Kurze Freiheit: Ausgebüxter Stier erschossen

Langenstegham - Die Freiheit währte nur kurz: Am Pfingstmontag musste die Polizei einen ausgebrochenen Stier erschießen, der den Verkehr gefährdet hatte.

Am 20.05.13 gegen 7.15 Uhr wurde bei der Polizei Mühldorf mitgeteilt, dass ein Stier aus einem Gatter in Langenstegham ausgebrochen sei.

Vor Ort wurde der Stier gesichtet. Das Tier hatte bis dahin bereits den Traktor des Mitteilers angegangen und auf der Gemeindeverbindungsstraße befindliche Verkehrsteilnehmer mussten bremsen bzw. ausweichen, als der Stier mehrmals die Straße querte.

Da der Besitzer oder ein Tierarzt nicht rechtzeitig erreicht werden konnte, wurde der Stier zur Abwehr weiterer Gefahren durch die Polizei erschossen.

Pressebericht Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser