Lastkahn sinkt im Main-Donau-Kanal - 150 000 Euro Schaden

Dietfurt/Altmühl - Ein Lastkahn ist an der Schleuse Dietfurt (Landkreis Neumarkt i.d. Oberpfalz) des Main-Donau-Kanals gesunken. Der mit Baggergut beladene Kahn war zuvor auseinandergebrochen.

Die an der dortigen Lände vertäute sogenannte Schlute - ein Lastschiff ohne Motor - war in der Mitte auseinandergebrochen und sank, wie die Wasserschutzpolizei am Dienstag zu dem Unglück vom Abend zuvor mitteilte. Der Kahn hatte rund 1600 Tonnen Baggergut geladen. Die Ursache für das Einknicken war zunächst unbekannt. Verletzt wurde niemand. Auch der Schiffsverkehr war nicht behindert. Der Schaden beträgt rund 150 000 Euro

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser