Laute Musik wird jungem Mann zum Verhängnis

Würzburg - Zu laute Musik ist einem jungen Mann zum Verhängnis geworden. Der 20-Jährige hatte eine Nachbarin, die ihn zur Rede stellte, massivst beleidigt. Als die Polizei kam, machten die Beamten eine interessante Endeckung.

Als die Frau die Polizei verständigte, stellte sich nach Angaben der Beamten vom Sonntag heraus, dass der junge Mann am Freitag eine 18-monatige Haftstrafe hätte antreten sollen. In seiner Wohnung fanden die Beamten Betäubungsmittel und mehrere aufgebrochene Vorhängeschlösser. Eines davon führte zu einem Kelleraufbruch. Die Polizei brachte den 20-Jährigen am Samstag mit eintägiger Verspätung doch noch ins Gefängnis.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser