Winhöringer Sportlerin lebensgefährlich verletzt

Julia Viellehner erlitt bereits 2014 Schicksalsschlag

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Archivfoto: Julia Viellehner übt ihren Sport als Profi aus.
  • schließen
  • Heinz Seutter
    Heinz Seutter
    schließen

Winhöring - Der fürchterliche Unfall in Italien war nicht der erste schwere Schicksalsschlag im Leben von Julia Viellehner. Bereits 2014 verlor sie ihren Vater und ihren Bruder.

Bereits 2014 erlitt die 31-Jährige einen schweren Schicksalsschlag. Ihr damals 27-jähriger Bruder Raphael und ihr Vater Johann Viellehner kamen Ende 2014 vermutlich während einer Bergtour in Neuseeland ums Leben. Sie wurden nie gefunden. "Wir können gut damit leben, wenn man sie nie findet", sagte sie 2015 im Gespräch mit unserem Partnerportal tz.de, "Da wo sie jetzt liegen, ist es bestimmt schöner als auf dem Winhöringer Friedhof."

Ihr Vater hätte gewollt, dass sie ihr Leben im wahrsten Sinne weiterläuft, erklärte Julia damals weiter der tz. Deshalb sei sie schon wenige Tage nach dem Unglück zum Training nach Fuerteventura gereist. "Ich wusste, dass sich enge Freunde um meine Mutter kümmern. Und mir hat das gutgetan. Ich habe viel trainiert und geweint", so die Winhöringerin. Sie musste dann jedoch ihre Teilnahme am Hamburger Halbmarathon wegen einer Sehnenentzündung wieder absagen.

Lebensgefährlich verletzt

Laut übereinstimmenden Medienberichten erlitt die 31-Jährige bei einem Unfall am Montagmittag lebensgefährliche Verletzungen. Sie soll sich in einer Klinik in Cesena im künstlichen Koma befinden.

Laut Augenzeugenberichten ereignete sich der Unfall, als ein Lastwagen beim Überholen Viellehners Carbon-Rennrad touchierte und sie dann mitriss. Sie zog sich dabei schwerste Beinverletzungen zu.  Die Polizei ermittelt gegen den Lkw-Fahrer, das Fahrzeug wurde beschlagnahmt. Ein durchgeführter Alkoholtest fiel negativ aus.

Laufen als Leistungssport seit sie 14 ist

Viellehner stammt aus Winhöring, lebt mittlerweile aber in Waldkraiburg. Seit ihrem 14. Lebensjahr betreibt sie das Laufen als Leistungssport. Zu den größten Erfolgen von Viellehner zählen zwei Vizetitel bei Weltmeisterschaften im Langdistanz-Duathlon. 2014 gewann sie den EM-Titel im Halb-Ironman. Nun ist es fraglich, ob sie überhaupt jemals ihre Karriere fortsetzen kann.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser