Lebensgefährliche Kletteraktion in München

Betrunkene klauen Gartenmöbel von Balkon im achten Stock

München - Zwei Betrunkene riskierten Leib und Leben, als sie in einer irrsinnigen Kletteraktion Möbel von einem benachbarten Balkon im achten Stock eines Wohnhauses entwendeten.

Am Freitag kam gegen 23 Uhr ein 35-jähriger Münchner von der Arbeit nach Hause. Er wunderte sich, warum seine Gartengarnitur, bestehend aus einem Tisch mit Glasplatte sowie zwei Stühlen, von seinem Balkon in der Pickelstraße verschwunden waren. Da an der Balkontüre keinerlei Aufbruchspuren zu sehen waren und diese auch nach wie vor ordnungsgemäß verschlossen war, wunderte sich der 35-jährige Münchner wer und vor allen Dingen wie, jemand seine Gartenmöbel von dem Balkon im achten Stock entfernt haben konnte.

Erst bei genauerem Hinsehen bemerkte er, dass seine Gartenmöbel die "Balkonseite" zum Nachbarbalkon gewechselt hatte. Wie genau diese Ortsveränderung stattgefunden haben konnte, war zunächst unklar, da beide Balkonhälften durch eine massive Betonwand voneinander getrennt sind.

Durch die verständigten Polizeibeamten konnten in der Nachbarwohnung zwei Männer im Alter von 27 und 19 Jahren angetroffen werden. Die angetroffenen Personen waren erheblich alkoholisiert und gaben an, eine Party gefeiert zu haben, bei der man reichlich Alkohol getrunken habe.

Die Befragten konnten sich zwar auch nicht erklären, wie die Gartenmöbel auf den eigenen Balkon gekommen sein sollen. Die Auffindesituation legt aber Nahe, dass mindestens einer der vier Partygäste auf ungeklärte Weise im achten Stock von Balkon zu Balkon geklettert ist, um die Gartenmöbel herüberzureichen. Der 35-jährige Balkonmöbel-Eigentümer behält sich die Stellung eines Strafantrags wegen Hausfriedensbruch vor. Das Umfeld des Anwesens Pickelstraße wurde durch die eingesetzte Streifenbesatzung noch abgesucht, um einen Absturz einer der beteiligten Personen auszuschließen. 

Das Mobiliar ging wieder zurück an den rechtmäßigen Eigentümer.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser