Mitarbeiter handelt gerade noch rechtzeitig

Frau sperrt Baby-Hunde ins Auto und vergnügt sich ganzen Tag im Lego-Land

+
Waren den ganzen Tag allein im Auto: Junge Hunde (Symbolbild).

Kaum Luft, kein Fressen, kein Wasser: Zwei Baby-Hunde vegetierten in einem Auto am Lego-Land Günburg, während sich das Frauchen im Park vergnügte.

Günzburg - Ohne Fressen und Trinken haben zwei Hunde in einem Wohnmobil ausharren müssen, während ihre Besitzerin mehrere Stunden in einem Freizeitpark verbrachte. 

„Frischluft kam nur über einen schmalen Spalt ins Auto. Es bestand echte Gefahr auf Gesundheitsschäden“, sagte ein Polizeibeamter am Freitag. Ein Mitarbeiter des Freizeitparks in Günzburg hatte die jungen Hunde am Donnerstag im parkenden Wohnmobil bemerkt. 

Ohne Fressen, Trinken und Luft im Auto: Baby-Hunde bei Lego-Land total kaputt

Beim Auffinden seien diese offensichtlich erschöpft gewesen. Die Tierpension des Freizeitparks nahm die Hunde vorübergehend auf. Am Freitag wurden sie der Besitzerin wieder übergeben. 

Gegen die Halterin wird nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Diese Geschichte auf Merkur.de* hat ein ähnliches Thema, ist aber nichts für schwache Nerven: Frau lässt ihren Hund grausam sterben - und kauft sich einen Neuen

Ebenfalls aktueller Fall am Tegernsee: Tierheim kümmert sich um verwahrloste Dogge - jetzt klagen die Besitzer wegen angeblichen Diebstahls

dpa/lby

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT