Ehemann (44) nach Unfall festgenommen

Frauenleiche in Ramersdorf gefunden

An der Bad Schachener Straße im Osten Münchens ist am Sonntagabend eine Person ums Leben gekommen.

München - In Ramersdorf hat sich in der Nacht offenbar ein schreckliches Gewaltverbrechen ereignet. In der Bad Schachener Straße wurde die Leiche einer jungen Frau aufgefunden.

Was ist passiert in dem Mehrfamilienhaus in Ramersdorf? In der Nacht zum Montag ist die Leiche einer jungen Frau an der Bad Schachener Straße gefunden worden. Bei der Toten handelt es sich unbestätigten Informationen zufolge um eine Frau Anfang 30, der mutmaßliche Täter soll der Ehemann (44) sein. Ein gemeinsames Kind des Paares (etwa 8 Monate alt) soll zur Tatzeit ebenfalls in der Wohnung gewesen, aber unversehrt sein.

Weitere Details hat die Münchner Polizei noch nicht bekannt gegeben. Auch die näheren Umstände der Tat, die sich nach unseren Informationen am späten Sonntagabend ereignet haben soll, sind noch unklar. Allerdings bestätigte ein Beamter auf Nachfrage ein "Tötungsdelikt im Münchner Osten".

Bilder: Leiche im Münchner Osten gefunden

Es besteht ein Zusammenhang zu einem schweren Unfall, der sich später am Abend auf der A 92 bei Freising ereignet hat: Dort war am Sonntagabend gegen 23 Uhr ein Mann schwer verunglückt - offenbar handelt es sich bei dem Unfallopfer um den mutmaßlichen Täter. 

Die Polizei kündigte für den späten Montagvormittag eine Pressekonferenz der Mordkommission an. Dann sollen Details bekannt gegeben werden.

Quelle: tz-online

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser