Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Blitzeranhänger in Brand gesetzt – Schaden über eine Viertelmillion Euro

In der Nacht vom Mittwoch (2. Februar) auf Donnerstag (3. Februar) und am Abend des Freitag (18. Februar) gerieten zwei sogenannte Blitzeranhänger in Brand. Dabei entstand ein geschätzter Sachschaden von über 250.000 Euro. Die Kriminalpolizei Weilheim übernahm die Ermittlungen und hat eine Ermittlungsgruppe eingerichtet.

Polizeimeldung im Wortlaut:

Lenggries/Greiling (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) – In der Nacht vom Mittwoch (2. Februar) auf Donnerstag (3. Februar) wurde ein in der Karwendelstraße in Lenggries abgestellter „Blitzeranhänger“ (teilstationäre Geschwindigkeitsmessanlage) durch ein Feuer beschädigt. Der hier entstandene Schaden an dem Anhänger wird auf circa 7500 Euro geschätzt

Am Abend des Freitag (18. Februar) wurde gegen 22.50 Uhr ein weiterer in der Tölzer Straße in Greiling abgestellter „Blitzeranhänger“ durch ein Feuer beschädigt. Der Brand konnte von den regionalen Feuerwehren schnell abgelöscht werden. Der entstandene Schaden am Anhänger wird auf circa 250.000 Euro geschätzt.

Zur Klärung der Tat wurde von der Kripo Weilheim eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Aufgrund der ersten Erkenntnisse aus den Ermittlungen gehen die Ermittler von einer vorsätzlichen Brandstiftung sowie einem Zusammenhang der beiden Taten aus. Zur Klärung des Sachverhalts bittet die Kriminalpolizei Weilheim unter der Telefonnummer 0881/640-0 um sachdienliche Hinweise:

  • Wem sind im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der Brandorte aufgefallen?
  • Sind jemandem bereits vor der fraglichen Tatzeit Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der Brandorte aufgefallen, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten?
  • Hinweise, gegebenenfalls auch anonym, werden auch gezielt zu Personen erbeten, die sich in stark emotionaler Weise mit dem Thema der Blitzanhänger beschäftigt haben bzw. Äußerungen hierzu getroffen haben.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Kommentare