Schrecklicher Unfall bei Lenggries

Tragödie beim Mountainbiken: Münchner (54) stürzt knapp 200 Meter in den Tod

Mountainbiker im Wald
+
Mountainbiker (Symbolbild).

Lenggries - Am Samstag, 7. November, gegen 14.20 Uhr, befuhr eine Fünfergruppe Mountainbiker einen Trail am Grasköpfl (Scharfreitergebiet) von der Grammersbergalm in Richtung Moosenalm. Das Ganze nahm ein tragisches Ende:

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

In einem knapp am Bergkamm verlaufenden Teilstück kam der an erster Stelle fahrende Münchner (54) alleinbeteiligt zu Sturz und fiel in der Folge etwa 150 bis 200 Meter in das steile ostseitige Gelände, wodurch er sich tödliche Verletzungen zuzog.

Aufgrund des steilen absturzgefährdeten Geländes und der fortgeschrittenen Tageszeit mit einbrechender Dunkelheit konnte die Bergung aus Sicherheitsgründen nicht mehr durchgeführt werden. Diese soll nun am Sonntag, 8. November, durchgeführt werden.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Kommentare