Tödlicher Bergunfall im Bereich Brauneck

Münchner (59) stürzt vor den Augen seiner Ehefrau 100 Meter in den Tod 

Lenggries - Am Brauneck kam es zu einem tödlichen Alpinunfall. Ein Münchner stürzte 100 Meter ab und wurde dabei tödlich verletzt.

Pressemeldung im Wortlaut:

Ein 59-jähriger Münchner war gemeinsam mit seiner Frau auf einer Wanderung im Brauneckgebiet unterwegs. Nach bisherigen Erkenntnissen rutschte er an einer schmalen Stelle des Weges alleinbeteiligt aus, und stürzte etwa 100 Meter die dortige steile Bergflanke hinab. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu.

In der Nähe befindliche Wanderer versuchten noch zu reanimieren, jedoch leider ohne Erfolg. Durch die eintreffenden Rettungskräfte der Bergwacht und der Flugrettung konnte nur noch der Tod festgestellt werden.

Die Bergung des Leichnams erfolgte durch Kräfte der Bergwacht Lenggries und einen Helikopter der Polizeihubschrauberstaffel. Die Unfallaufnahme erfolgte durch zwei Beamte der alpinen Einsatzgruppe der Polizei.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT