Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eure Meinung ist gefragt: Wie steht Ihr zur Impfung von Kindern?

Reisen nur mit Corona-Impfung: Scheitert der Sommerurlaub jetzt an den Kindern?

Collage: Zwei Mädchen laufen zur Schule / Eine Impfspritze wird aufgezogen
+
Corona-Impfung auch für Kinder? Ein umstrittenes Thema

Der Aufschrei war groß, als das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern am Mittwoch (5. Mai) eine neue Corona-Regelung vorstellte. Dort hieß es, ausschließlich vollständig Geimpfte dürfen wieder in das Ostsee-Bundesland einreisen. Die Reisefreiheit für diejenigen, die die zweite Impfung erhalten haben, hörte sich im ersten Moment zwar gut an, aber sie hatte einen entscheidenden Haken.

Bayern - Das große Problem an dieser Reisefreiheit ausschließlich für Geimpfte: Kinder müssen draußen bleiben. Denn noch gibt es keinen zugelassenen Impfstoff für diese Altersgruppe. Und so galt die Regelung faktisch gesehen nicht für Familien mit - natürlich ungeimpften - Kindern. Mittlerweile hat Mecklenburg-Vorpommern die Regel relativiert und sie für unter 14-Jährige ausgesetzt. Doch die Diskussion, die sie hervorgerufen hat, bleibt bestehen - auch hier in Bayern: Kann ich mit meinen Kindern in den Urlaub fahren?

Dabei ist die Tendenz derzeit hoffnungsvoll: Immer mehr Leute werden geimpft, fast überall gibt es einen Negativtrend bei den Inzidenzwerten und nicht nur im Freistaat wird langsam gelockert. Daher war die Hoffnung groß, dass es mit dem Sommerurlaub doch noch etwas wird. Sollten andere Bundesländer und vor allem Reiseziele ähnliche Regelungen aufstellen wie Mecklenburg-Vorpommern und sie nicht für Kinder relativieren, könnten die Urlaubspläne aber womöglich doch noch zunichte gemacht werden. Denn in Sachen Corona-Impfung für Kinder sieht es derzeit schlecht aus.

Corona-Impfung für Kinder - so ist der aktuelle Stand

Nach schleppendem Beginn geht es mit den Impfungen aktuell recht zügig voran, doch ein großes Problem auf dem Weg zur Herdenimmunität: In der EU gibt es noch keine Zulassung für einen Impfstoff für Kinder und lediglich das Mittel von Biontech/Pfizer kann aktuell ab 16 Jahren verwendet werden. Es gibt zwar nun konkrete Pläne, die Impfung mit dem deutsch-amerikanischen Produkt auf zwölf- bis 15-Jährige auszudehnen, sodass womöglich jeder Jugendliche über zwölf bis Ende der Sommerferien geimpft sein könnte - alle unter zwölf müssen aber aktuell weiterhin warten, bis überhaupt erstmal ein Präparat auf dem Markt ist. Daran wird zwar auf Hochtouren gearbeitet, Zulassungen gibt es aber noch keine.

Wie sieht es jetzt in Sachen Sommerurlaub aus?

Die Zeichen stehen gut, dass für Geimpfte und Genesene der Sommerurlaub womöglich auch ohne Tests und Quarantäne. doch noch stattfinden kann. Mit ein wenig Glück, könnten bis zur Reisezeit sogar auch die meisten über 12-Jährigen geimpft sein. Für die restlichen Kinder lässt sich aber derzeit keine positive Prognose wagen und so wird man wohl auch für den Sommerurlaub auf Ausnahmeregelungen für die Kleinsten hoffen müssen. Denn das lästige Testprozedere vor einem Flug oder Restaurantbesuch und die üblichen Quarantänebestimmungen gelten für alle ungeimpften Personen und dazu gehören auch Kinder über 6 Jahren und Jugendliche.

Die Inzidenzwerte der unter 20-Jährigen in Deutschland laut RKI (Stand 4. Mai):

  • 15-19 Jahre: 216,97
  • 10-14 Jahre: 191,66
  • 5-9 Jahre: 182,53
  • 0-4 Jahre: 127,63
  • Zum Vergleich: Gesamtinzidenz in Deutschland: 149,28

Sind Familien im Nachteil in Sachen Urlaubsplanung - Was ist Eure Meinung?

Während beispielsweise für vollständig geimpfte Paare dem Sommerurlaub nicht allzu viel im Weg zu stehen scheint, sehen die Reiseaussichten für Familien mit kleinen Kindern deutlich düsterer aus. Vor allem solang es keine Impfung gibt. Wir wollen Eure Meinung zu dem Thema erfahren. Was haltet Ihr von den Reiseregelungen? Habt Ihr einen Familienurlaub geplant? Würdet Ihr euer Kind überhaupt impfen lassen, wenn es ein Mittel gäbe? All diese Fragen und noch mehr zu dem Thema könnt Ihr uns gerne in einem Leserbrief beantworten.

Schickt uns Euren Brief zum Thema per Mail an termine@ovb24.de (Kennwort: „Impfung Kinder“ im Betreff). Bitte sendet uns neben Euren Zeilen auch unbedingt Euren Namen und Euren Wohnort - auch ein Foto von Euch könnt Ihr gerne mitschicken. Die Redaktion veröffentlicht Eure Leserbriefe samt kompletten Namen und Wohnort anschließend in einem Artikel.

Anm. der Red.: Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften entsprechend zu kürzen oder die Veröffentlichung gegebenenfalls ohne Angabe von Gründen zu verweigern.

nt

Kommentare