LGS: Kleine Ra(n)dnotiz

+
Ludwig Maier (links) und Dr. Georg Kasberger (rechts) hatten sichtlich Spaß an einem strampelnden Landrat Josef Neiderhell.

Rosenheim - Auf der Landesgartenschau kann man jetzt auch mit einem Rad sägen. Wie das geht? Das hat Landrat Josef Neiderhell gleich getestet.

Sehr zur Freude von Ludwig Maier, dem Geschäftsführer der Waldbesitzervereinigung Rosenheim – Bad Aibling und Dr. Georg Kasberger, dem Chef des Rosenheimer Forstamtes, strampelte sich Landrat Josef Neiderhell auf dem Sägefahrrad ab. Es steht am Stand der Forstverwaltung am Innspitz auf der Landesgartenschau.

Alle drei verbindet, dass Landkreis, Waldbesitzervereinigung und Forstamt versuchen, mit gemeinsamen Initiativen die regionale Holznutzung zu fördern. Immerhin 48.000 Hektar, ein Drittel der Fläche des Landkreises Rosenheim ist mit Wald bedeckt. Eine zukunftssichere und nachwachsende Rohstoff- und Energiequelle liegt damit direkt vor unserer Haustüre. Als Holzscheitl, Pellets oder Hackschnitzel können sie einen wesentlichen Beitrag zur Energieversorgung leisten.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser