Mann lag eine Nacht unentdeckt in diesem Wrack

+

Lichtensee/Wörth an der Isar - Ein junger Mann (20) wurde am Mittwochmorgen schwer verletzt an einer Straße aufgefunden - nach einer Nacht in seinem zerstörten Wagen.

Am Mittwochmorgen machte eine junger Mann zwischen Wörth an der Isar und Lichtensee (Landkreis Landshut) auf sich aufmerksam. Der Mann wurde schwer verletzt am Straßenrand aufgefunden.

Nach dem Eintreffen der Rettungskräfte und der Erstversorgung teilte der Schwerverletzte mit, er sei bereits am Dienstagabend gegen 23 Uhr von Lichtensee kommend in Richtung Wörth nach rechts von der Straße abgekommen und in das angrenzende Waldstück gefahren. Dort habe er die ganze Nacht verletzt in seinem total zerstörten BMW ausharren müssen. Offenbar verlor der Mann aufgrund seiner Verletzungen das Bewusstsein.  

Am Morgen, gegen 6.30 Uhr, konnte er sich dann mit letzer Kraft selber aus dem Wrack befreien. Er ging die rund 30 Meter von der Unfallstelle bis zur befahrenden Straße und wurde dort entdeckt.

Mann landet mit BMW in Waldstück

Nach kurzer Suche fanden die Rettungskräfte einen mitten im Wald stehenden total zerstörten Pkw. Die Unfallstelle war von der Straße nicht einsehbar. Der 20-Jährige wurde zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Foto Daylight/Polizeiinspektion Landshut

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser