Baukran kippt um: Glück für Arbeiter

Lindau - Das war haarscharf: Auf einer Baustelle im schwäbischen Lindau ist am Dienstagabend ein Kran umgekippt - mehrere Arbeiter kamen mit dem Schrecken davon.

Der etwa 20 Meter hohe Kran war auf der privaten Baustelle nach Polizeiangaben durch eine Windböe ins Wanken geraten und umgefallen. „Man kann von Glück sprechen, dass niemand verletzt wurde“, sagte ein Sprecher der Polizei in der Nacht zum Mittwoch. Ob der Kran nicht ausreichend beschwert oder überladen war, konnte die Polizei zunächst nicht sagen.

Der umgekippte Kran hatte unter anderem den Rohbau eines Doppelhauses leicht beschädigt, den Schaden am Kran selbst schätzte die Polizei auf 12 000 Euro.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser