46-Jähriger bei Fürstenfeldbruck festgenommen

Eigene Frau jahrelang massiv misshandelt - Vergewaltiger gefasst

Landkreis Fürstenfeldbruck/Mammendorf - Er hat seine Frau jahrelang massiv misshandelt und vergewaltigt: Ein 46-Jähriger, der zu acht Jahren Haft verurteilt worden war, konnte durch das Bayerische Landeskriminalamt gefasst werden:

Zielfahnder des Bayerischen Landeskriminalamtes (LKA) nahmen am Freitag den 25. Mai einen 46-jährigen österreichischen Staatsangehörigen in Mammdendorf, Landkreis Fürstenfeldbruck fest. 

Eigene Frau massiv misshandelt

Der 46-jährige wurde in seinem Heimatland Österreich wegen mehrerer Verbrechen der Vergewaltigung am 25. Januar vom Landgericht Feldkirch rechtskräftig zu einer achtjährigen Freiheitsstrafe verurteilt. Nach Feststellung des Gerichts hatte der Verurteilte seine Frau über mehrere Jahre hinweg auf das Schwerste misshandelt und massiv vergewaltigt

Seine Haftstrafe trat er jedoch in Österreich nicht an und setzte sich ab. Der Zielfahndungsdienststelle des Landeskriminalamtes Vorarlberg/Österreich lagen zunächst unbestätigte Hinweise vor, wonach sich der Gesuchte in Bayern aufhalten könnte. 

Bayerisches Landeskriminalamt ermittelt Aufenthaltsort

Aufgrund eines Europäischen Haftbefehls der österreichischen Sicherheitsbehörden, beauftragte die Generalstaatsanwaltschaft München das Bayerische Landeskriminalamt mit der Zielfahndung nach dem 46-jährigen. 

Den Zielfahndern des Bayerischen LKA gelang es nach umfangreichen operativen Maßnahmen, den Aufenthaltsort des Gesuchten zu ermitteln und ihn am Morgen des 25. Mai an seinem erst kürzlich angetretenen Arbeitsplatz widerstandslos festzunehmen

Der 46-jährige wurde noch am selben Tag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft München eine Festhalteanordnung erließ. Die österreichischen Behörden wurden über die erfolgte Festnahme in Kenntnis gesetzt. Über die Auslieferung wird nun das Oberlandesgericht München entscheiden.

Pressemeldung Bayerisches Landeskriminalamt

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser