Am Rastplatz Hofoldinger Forst

Sattelauflieger brennt nach Reifenplatzer vollständig aus - 100.000 Euro Schaden

Brunnthal - Nach einem Reifenplatzer geriet am frühen Montagmorgen auf der A8 München-Salzburg auf dem Rastplatz Hofoldinger Forst ein Lkw-Auflieger in Brand. Der Fahrer konnte die Zugmaschine noch abkoppeln, der Anhänger samt Ladung brannte jedoch vollständig aus.

Update, 11.21 Uhr - Bergungsmaßnahmen abgeschlossen

Inzwischen sind die Bergungsmaßnahmen vor Ort abgeschlossen, berichtet die Autobahnpolizei Holzkirchen. Der Parkplatz wurde durch die Autobahnmeisterei gereinigt und die Zufahrt zum Parkplatz wieder freigegeben.

Update, 10.13 Uhr - Rastplatz Hofoldinger Forst weiterhin gesperrt

Wie die Autobahnpolizei Holzkirchen mitteilt, ist aktuell die Zufahrt zur Rastanlage Hofoldinger Forst in Fahrtrichtung Salzburg weiter gesperrt. Derzeit sei ein Abschleppunternehmen vor Ort, welches den ausgebrannten Auflieger für den Abtransport vorbereite.

Nachdem das Wrack mit einem Tieflader abtransportiert wurde, müsste die Autobahnmeisterei an der Brandstelle eine „Endreinigung“ durchführen, ehe die Sperre des Rastplatzes wieder aufgehoben werden könne.

Erstmeldung, 9.27 Uhr

Die Mitteilung der Autobahnpolizei im Wortlaut:

Am 9. November gegen 4.15 Uhr befuhr ein 39-jähriger Mann aus Kassel mit seinem Gespann, bestehend aus LKW und Anhänger, die A8 in Fahrtrichtung Salzburg. Kurz vor der Rastanlage Hofoldiger Forst platzte ein Reifen am Anhänger, weshalb er das Fahrzeug auf den Rastplatz lenkte. Dort musste er dann jedoch feststellen, dass zunächst der Reifen, kurz darauf jedoch auch der Anhänger Feuer gefangen hatte. Um Schlimmeres zu vermeiden, koppelte er den Anhänger noch vom LKW ab und brachte diesen in einigen Metern Entfernung in Sicherheit. 

Versuche seinerseits, den immer größer werdenden Flammen mittels Feuerlöscher Herr zu werden, waren vergebens, da der Anhänger innerhalb kürzester Zeit lichterloh brannte. Glücklicherweise blieb der Fahrer unverletzt. Er musste allerdings dabei zusehen, wie der Anhänger mitsamt der geladenen Haushaltsgeräte gänzlich verbrannte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro.

Für die Löscharbeiten waren die Feuerwehren Sauerlach, Hofolding, Taufkirchen und Brunnthal im Einsatz. Im Anschluss wurde der ausgebrannte Anhänger durch das Technische Hilfswerk München Land leer geräumt und so für die anschließende Bergung durch ein Abschleppunternehmen vorbereitet.

Die Rastanlage musste für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt werden.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Rubriklistenbild: © Stephan Jansen/dpa

Kommentare