Palettenweise Babybrei auf der Kreisstraße

+

Schönbrunn - Ein vollbeladener Sattelzug kippte im Landkreis Erding um. Bei der rund zehn Stunden dauernden Bergung des Lkw hatten die Feuerwehrler viel Babynahrung zu schleppen.

In der Sonntagnacht kam ein voll beladener Sattelzug auf der Kreisstraße von Schönbrunn (Landkreis Erding) in Richtung Sankt Wolfgang nach rechts von der Fahrbahn ab. Dem Sattelzug war ein bislang unbekanntes Fahrzeug entgegengekommen, welchem er ausweichen musste. Der Sattelzug kippte um und blieb abseits der Fahrbahn auf der rechten Fahrzeugseite liegen.

Der Fahrer blieb dabei unverletzt und konnte sich selbst aus dem Führerhaus befreien. Für die rund zehnstündige Bergung des Lasters musste die Kreisstraße komplett gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden wurde nach ersten Schätzungen auf rund 50.000 Euro gerechnet.

Vollbeladener Sattelzug bei Schönbrunn umgekippt

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser