Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verreisen oder lieber „Urlaub dahoam“ über die Pfingstferien?

Lockerungen an Pfingsten - Was habt Ihr geplant?

Urlaub dahoam oder gehts ans Meer?
+
Urlaub dahoam oder gehts ans Meer?

Nach dem Pfingstwochenende um den 23. Mai stehen für Schülerinnen und Schüler bayernweit die Pfingstferien an und normalerweise lösen sie regelrechte Urlauberströme aus. Obwohl für Pfingsten Lockerungen der Corona-Maßnahmen anstehen, gibt die derzeitige Corona-Lage in Europa noch Grund zur Skepsis. Wegfahren oder daheimbleiben? Was plant Ihr über Pfingsten?

Nach über einem Jahr Pandemie, Infektionswellen und vor allem Ungewissheit wächst vielerorts wieder das Fernweh. Ein wenig Abstand vom tristen Corona-Alltag klingt auch sehr verlockend. Und mit jüngsten Meldungen von stetig zunehmenden Möglichkeiten, „echten“ Urlaub abseits von Balkonien machen zu können, scheint dieser Wunsch danach auch erfüllbar.

Zuletzt wurden Portugal und auch Italien wieder zu Urlaubszielen, die trotz der noch nicht ausgestandenen Corona-Lage für Deutsche beim Pfingsturlaub zur Wahl stehen. Doch während einige mit Sicherheit schon vom Strandtag am Mittelmeer träumen, stehen noch immer die zwar zurückgehenden, aber dennoch schwankenden, teils wieder steigenden Corona-Fallzahlen. Die Frage steht im Raum, ob man denn schon sorglos wegfahren darf, kann, soll oder möchte? Auch in Deutschland freuen sich schon Gastronomen und Betriebe in touristisch ausgerichteten Regionen auf mehr, beziehungsweise die erste Kundschaft seit langer Zeit. Wenn es nach ihnen ginge, sollte die Frage wohl mit „Ja“ beantwortet werden.

Ab dem Pfingstwochenende können Beherbergungsbetriebe (z.B. Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen, Jugendherbergen und Camping) auch in Bayern für touristische Zwecke öffnen. Dabei ist eine Anreise schon am Freitag, den 21. Mai 2021, möglich. Neben diesen Lockerungen, stehen auch noch weitere ab dem Pfingstwochenende an.

Urlaub an Pfingsten: Dahoam oder woanders?

Wie steht die Planung bei Euch? Macht Ihr Urlaub in der heimischen Region mit vielen Ausflügen oder zieht es Euch ans Mittelmeer oder die Nordsee? Ist es schon an der Zeit, die Seele baumeln zu lassen und sich ein wenig Abstand vom Thema Corona zu gönnen, oder findet Ihr, dass man noch etwas warten sollte, bis die Lage um SARS-Cov-2 besser überschaubar geworden ist? Wir interessieren uns für Eure Meinung zur Frage: Urlaub an Pfingsten: Dahoam oder woanders?

Schickt uns Euren Leserbrief zum Thema per Mail an termine@ovb24.de (Kennwort: „Urlaub Pfingsten“ im Betreff). Bitte sendet uns neben Euren Zeilen auch unbedingt Euren Namen und Euren Wohnort - auch ein Foto von Euch könnt Ihr gerne mitschicken. Die Redaktion veröffentlicht Eure Leserbriefe samt kompletten Namen und Wohnort anschließend in einem Artikel.

Anm. der Red.: Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften entsprechend zu kürzen oder die Veröffentlichung gegebenenfalls ohne Angabe von Gründen zu verweigern.

mda

Kommentare