Lorenz Wolf gewählt

Katholik leitet BR-Rundfunkrat

München - Der Leiter des Katholischen Büros Bayern, Prälat Lorenz Wolf, ist künftig oberster Aufseher über den Bayerischen Rundfunk. Der BR-Rundfunkrat wählte Wolf am Donnerstag zu seinem Vorsitzenden.

Wolf gehört dem Gremium seit 2010 an, seit 2012 sitzt er dem Hörfunkausschuss vor.

Dem BR-Rundfunkrat gehören laut Gesetz 47 Vertreter bedeutsamer politischer, weltanschaulicher und gesellschaftlicher Gruppen an. Der Rundfunkrat wacht darüber, dass der Sender seine Aufgaben gemäß dem Gesetz erfüllt.

BR-Intendant Ulrich Wilhelm dankte Wolfs Vorgänger Bernd Lenze, mit dem der BR und die ARD einen erstklassigen Kenner der Medienlandschaft verlören. Der neue Chefaufseher habe immer die Zukunftsfähigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks im Blick gehabt und werde diesen Weg fortsetzen. Auch die Vorsitzende des BR-Verwaltungsrats, Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU), lobte Wolf als kompetenten Nachfolger Lenzes.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser