Forschungsergebnis

Mysteriöses Verschwinden der Luchse 

+
Luchse sind in Bayern selten zu sehen.

Neuschönau - Der Luchs breitet sich in Bayern nicht aus. Das ist das Ergebnis aus einer vierjährigen Forschung. Die Tiere verschwinden auf mysteriöse Weise. 

In Bayern breiten sich Luchse nicht aus. Das ist das Ergebnis aus einer mehrjährigen Forschung in Nationalparks im Bayerischer Wald und in Tschechien. „Sämtliche Jungtiere verschwinden auf mysteriöse Weise. Sie werden von Autos überfahren, sterben an Krankheiten oder werden illegal getötet“, sagte Forschungsleiter Marco Heurich am Donnerstag.

Vier Jahre lang hatten Wissenschaftler, Jäger und Naturschützer Daten über das Leben der Luchse und seiner Beutetiere in beiden Nationalparks und deren Umgebung gesammelt.

Am Donnerstag wurden in Neuschönau die Ergebnisse vorgestellt. Demnach bleiben die vor rund 25 Jahren ausgewilderten Tiere in der Nähe der Nationalparks und breiten sich nicht auf den gesamten Bayerischen Wald aus.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser