Männer zwangen Rumäninnen rund um die Uhr zum Sex

+
Die Osteuropäerinnen mussten sich in Augsburg nach Angaben der Polizei teils bis zu 24 Stunden am Tag für Bordellbesucher zur Verfügung halten.

Augsburg - Sechs Menschenhändler sollen junge Rumäninnen nach Deutschland verschleppt und in Ausburg zur Prostitution gezwungen haben.

Die Osteuropäerinnen mussten sich dabei nach Angaben der Polizei vom Donnerstag teils bis zu 24 Stunden am Tag für Bordellbesucher zur Verfügung halten. Die vier Männer und zwei Frauen sollen über Monate hinweg die 18 bis 28-jährigen Rumäninnen nach Deutschland gelockt haben. Am Mittwoch hatten die Ermittler drei Wohnungen durchsucht, in denen die Gruppe Bordelle betrieb. Bei der Razzia fanden die Beamten einen fünfstelligen Geldbetrag. Gegen fünf Festgenommene wurden Haftbefehle erlassen. Ein 24 Jahre alter Mittäter wurde wieder freigelassen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser