Drei Verletzte auf B12

+

Maitenbeth/Hohenlinden - Drei Verletzte, darunter ein kleines Mädchen, forderte ein Unfall am Freitagnachmittag auf der B12. Die Straße war zeitweise gesperrt.

Am Nachmittag des 1. Februar ereignete sich auf der B12 zwischen Hohenlinden und Maitenbeth ein Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen. Ein von Rosenberg kommender 54-jähriger Pkw-Fahrer bog mit seinem Rover auf die B12 ein und kollidierte dort mit der von links kommenden 34-jährigen Mercedes-Fahrerin. Insgesamt zwei von drei verletzten Personen mussten mit dem BRK in die Kreisklinik Ebersberg verbracht werden, darunter die vierjährige Tochter der Mercedes-Fahrerin, die sich zum Umfallzeitpunkt auf der Rücksitzbank befand.

Unfall auf der B12

Die B12 war zeitweise gesperrt. Der Verkehr wurde während der Unfallaufnahme durch die Freiwillige Feuerwehr Hohenlinden umgeleitet.

Pressemeldung Polizei Ebersberg

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser