Dachsenfeuer als Brandursache

Waldbrand im Spitzingseegebiet bei der Maroldschneid gelöscht

Mangfallgebirge - Der Waldbrand im Spitzingseegebiet wurde von den Einsatzkräften erfolgreich gelöscht.

Update, 22.22 Uhr: Waldbrand im Spitzingseegebiet gelöscht

Am Nachmittag wurde im Spitzingseegebiet ein Waldbrand in der Größe eines Fußballfeldes entdeckt. Der Waldbrand bei der Maroldschneid ist inzwischen unter Kontrolle, das Feuer wurde erfolgreich gelöscht, wie der Bayerische Rundfunk im Radio berichtet.


Das Feuer ist offenbar bei einem Dachsenfeuer außer Kontrolle geraten. Vereinzelt gibt es noch Glutnester, die Feuerwehren werden in der Nacht eine Brandwache halten.

Erstmeldung, 17.36 Uhr: Großeinsatz im Mangfallgebirge: Waldbrand im Spitzingseegebiet

Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr im Mangfallgebirge: Am Sam: Waldbrand im Spitzingseegebiet bei der Maroldschneidngen mehrerer Bergwanderer, waren von der Rotwand aus deutliche Rauchschwaden im Bereich der östlich gelegenen Maroldschneid zu erkennen. 


Ein Großaufgebot an Rettungskräften machte sich unverzüglich auf die Suche nach der Brandstelle. Mit Luftunterstützung durch einen angeforderten Polizeihubschrauber konnte im hochalpinen Gelände der Maroldschneid ein Brandherd, etwa in Größe eines Fußballfeldes, festgestellt werden. 

Die Löscharbeiten sind derzeit im Gange. Nähere Informationen zur Brandursache sowie Schadenshöhe liegen gegenwärtig nicht vor.

bcs/Pressemitteilung Polizei Miesbach

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare