Polizei München bat um Hinweise

Tagelang verschwunden: Vermissten (20) wohlbehalten angetroffen

+

München - Tagelang fehlte von einem Mann in München jede Spur. Er wurde zuletzt am S-Bahnhof Hackerbrücke gesehen. Nun wurde er wohlbehalten aufgefunden.

Update, (16. Juli): Vermisster wohlbehalten aufgefunden

Wie bereits berichtet, wurde der 20-Jährige seit Sonntag, 12.07.2020 vermisst. Am Mittwoch, 15.07.2020 konnte er wohlbehalten wieder aufgefunden werden. 

Im Verlauf der letzten Tage gingen mehrere Hinweise bei der Münchner Polizei ein. Letztlich konnte der 20-Jährige in den Abendstunden des Mittwoch, 15.07.2020, durch Mitarbeiter der U-Bahnwache am U-Bahnhof Fröttmaning angetroffen werden. Kurz darauf wurde er in die Obhut seines Vaters übergeben. 

Die Münchner Polizei bedankt sich bei allen die bei der Suche und mit Hinweisen unterstützt haben.

Erstmeldung, (14. Juli): 20-Jähriger in Neufahrn vermisst

Seit Sonntag, dem 12. Juli, wird ein 20-Jähriger mit Wohnsitz in Neufahrn bei Freising vermisst. Der 20-Jährige wurde zuletzt um 17.30 Uhr von seinen Eltern am S-Bahnhof Hackerbrücke gesehen. Er hat eine geistige Behinderung. Es wird davon ausgegangen, dass er aufgrund dieser Einschränkung nicht alleine nach Hause finden kann

Durch die Münchner Polizei wurde eine Fahndung eingeleitet. Hierzu wurden Kräfte der Münchner Verkehrsgesellschaft, der Bundespolizei und der Deutschen Bahn eingebunden. Bislang verliefen alle Suchmaßnahmen erfolglos. 

Das Kommissariat 14 hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Personenbeschreibung des 20-Jährigen: Der Mann ist zirka 170 Zentimeter groß und etwa 80 Kilogramm schwer. Er wird als dicklich beschrieben. Er hat einen gebückten Gang, indische Erscheinung, schwarze mittellange Haare, braune Augen sowie einen auffallend dicker Hals. Er trägt ein blaues T-Shirt, eine graue kurze Hose mit blauen Streifen, dunkelblaue Schuhe und hat einen 7-Tage-Bart 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 14, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung der Polizeipräsidiums München

Kommentare