Er war nicht angeschnallt

Mann (40) kracht bei Bernried mit Kleintransporter frontal gegen Baum - tot

Ein schrecklicher Verkehrsunfall ereignete sich am 1. Mai am Starnberger See. Ein 40-jähriger Mann kam dabei ums Leben. Ersten Erkenntnissen nach fuhr er auf regennasser Fahrbahn zu schnell und war nicht angeschnallt, als er frontal gegen einen Baum krachte.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2063 in Bernried ist am gestrigen Samstagabend ein 40-jähriger Mann um Leben gekommen. Die Polizeiinspektion Penzberg hat den Verkehrsunfall aufgenommen.

Am Samstag, 1. Mai, ereignete sich gegen 21.50 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 40jähriger Mann aus Bernried war mit seinem Kleintransporter Nissan von Seeshaupt in Richtung Tutzing unterwegs.

In Bernried, in einer leichten Linkskurve der Staatsstraße 2063, kam er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der regennassen Fahrbahn ab und kollidierte nach ca. 50 Metern frontal mit einem Baum.

Der Fahrer, der keinen Sicherheitsgurt trug, erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Der Sachschaden am Kleintransporter beträgt ca. 15.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Bernried war mit ca. 20 Einsatzkräften vor Ort. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft München II wird an der Unfallstelle ein unfallanalytisches Gutachten zur Ermittlung der detaillierten Umstände in Auftrag gegeben.

Pressemitteilung Polizei Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Boris Roessler / dpa

Kommentare