Nach Vermisstenfall in München

Mann (77) in Bogenhausen von Autofahrerin wohlbehalten aufgefunden

Vermisster Borgenhausen
+
Der 77-Jährige wurde wohlbehalten von einer Autofahrerin aufgefunden.

München - Die Polizei München suchte am 9. September nach einem 77-Jährigen aus Bogenhausen, welcher von einer Autofahrerin wohlbehalten aufgefunden werden konnte.

Update, 10. September 12.25 Uhr - Vermisster wohlbehalten aufgefunden

Die Mitteilung im Wortlaut

Wie bereits berichtet, suchte die Münchner Polizei nach einem 77-jährigen Münchner, der am Mittwoch, den 9. September, gegen 5 Uhr seine Wohnung in Bogenhausen verlassen hatte und seitdem nicht mehr gesehen wurde. Es wurde eine Öffentlichkeitsfahndung veranlasst.

Am gleichen Tag, gegen 22.15 Uhr, wurde der 77-Jährige durch eine Autofahrerin am Spiridon-Louis-Ring gesehen. Die Autofahrerin verständigte sofort den Notruf der Polizei und setzte den 77-Jährigen in ihr Auto bis ihn eine Streife der Münchner Polizei übernahm.

Die Polizeibeamten brachten den 77-Jährigen wohlbehalten zurück zu seiner Wohnung und übergaben ihn dort seiner Ehefrau.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Erstmeldung, 9. September

Am Mittwoch, den 9. September, gegen 5 Uhr, verließ ein 77-jähriger Münchner seine Wohnung in Bogenhausen. Seitdem wurde er nicht mehr gesehen.

Üblicherweise kehrt er nach kurzer Zeit wieder in seine Wohnung zurück. Dazu leidet er an einem Krankheitsbild mit kognitiven Einschränkungen. Er wurde von einem Familienangehörigen bei der Polizei als vermisst gemeldet. Der Münchner ist auf eine medizinische Versorgung und seine Medikamente angewiesen. Er hält sich vermutlich im Stadtgebiet München auf.

Das Kommissariat 14 hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 14, unter der Telefonnummer 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Kommentare