Auf dem Weg zur Gerichtsverhandlung

Polizei ertappt Mann ohne Lappen - doppelt

Passau - Dumm gelaufen: Ein 49 Jahre alter Mann ist führerscheinlos mit dem Auto zu einem Prozess wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefahren - und von der Polizei kontrolliert worden.

Der in Düsseldorf lebende Mann sei auf der A3-Rastanlage Donautal-West von Schleierfahndern aufgegriffen worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Doppelt schlecht für den Täter: Ihn kontrollierten genau die Beamten, die am selben Tag bei der Gerichtsverhandlung des 49-Jährigen als Zeugen aussagen sollten.

Die Polizisten nahmen die Anzeige auf und fuhren zur Gerichtsverhandlung in Passau. Der Richter verurteilte den unbelehrbaren Kosovaren zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa/ Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser