Polizei entdeckt ihn nur zufällig

Mann fährt Reh tot, nimmt es mit und zerlegt es im Keller

Nach einem Wildunfall hat ein Mann aus dem oberfränkischen Hof das totgefahrene Reh kurzerhand in den Kofferraum seines Autos gepackt - und sich auf einen Rehbraten gefreut.

Hof - Die Polizei machte dem Mann allerdings wenig später einen Strich durch die Rechnung. Rein zufällig entdeckten die Beamten bei einem Einsatz in einem Mehrfamilienhaus den 34-Jährigen, der in der stillgelegten Toilette im Keller gerade das Tier auseinandernahm. Die Polizisten beschlagnahmten den Fund. Den übereifrigen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Jagdwilderei. Ein Wildunfall muss stets der Polizei gemeldet werden; das Tier darf nicht eigenmächtig mitgenommen werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser