Flexarbeiten: Mann fängt Feuer und stirbt

Künzing/Straubing - Ein Mann ist in Künzing (Kreis Deggendorf) bei Flexarbeiten in Brand geraten und später an seinen schweren Verbrennungen gestorben.

Nach Angaben der Polizei vom Dienstag hatten sich bei den Arbeiten in einer Werkstatt am Sonntag glimmende Metallteile gelöst und die Kleidung des Mannes in Brand gesetzt. Ein Verwandter hörte seine Hilferufe und löschte den lichterloh brennenden 83-Jährigen. Mit dem Hubschrauber wurde er in eine Münchner Fachklinik gebracht. Dort starb der Mann am Montag. Laut Polizei trug der Mann bei dem Unfall vermutlich keine Schutzkleidung.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser