Mann bei Feldarbeiten lebensgefährlich verletzt

Karlstadt/Würzburg - Lebensgefährlich hat sich ein Mann bei Feldarbeiten im unterfränkischen Karlstadt verletzt. Offenbar war er mit den Beinen in ein landwirtschaftliches Gerät geraten.

Wie die Polizei am Donnerstag in Würzburg mitteilte, lockerte der 75 Jahre alte Mann mit einer Handfräse die Erde eines Wiesengrundstücks bei Karlstadt (Landkreis Main-Spessart). Dabei geriet er am Mittwochabend mit den Beinen in die laufende Fräse. Der genaue Hergang des Unfalls war zunächst unklar. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser