Aus gutem Grund

Mann flüchtet vor Polizei in eiskalten Bach

Niederwerrn - Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle ist ein Mopedfahrer in Unterfranken in einen eiskalten Bach gesprungen. Wie sich herausstellte, hatte er so einiges ausgefressen.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, stürzte der 37-Jährige am Vorabend bei seinem Fluchtversuch nahe Niederwerrn (Kreis Schweinfurt) mit dem Moped und lief zu Fuß weiter. Polizisten umzingelten ihn, so dass der Mann freiwillig wieder aus dem Bach stieg.

Nur unter Zwang gelang es den Beamten, den sich heftig wehrenden Mann zur Wache mitzunehmen. Wie sich herausstellte, war der 37-Jährige nicht nur betrunken, er hatte auch das Moped gestohlen, ebenso ein Handy. Zudem hatte er keinen Führerschein und beleidigte die Polizisten. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen diverser Delikte.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser