Anrufer meldeten mehrere Schüsse

Mann in Internetcafe in Ingolstadt erschossen - Hintergründe unklar

Mann in InternetcafÈ in Ingolstadt erschossen - tot
+
Ein Mann wurde am Freitagabend in einem Internetcafé in Ingolstadt erschossen.

Ingolstadt - In einem Internetcafe in Ingolstadt ist am Freitagabend (19.06.2020) eine Person erschossen worden. Wie die Polizei in der Nacht mitteilte, meldeten gegen 21.15 Uhr mehrere Anrufer über den Notruf Schüsse.

In einem Internetcafe in Ingolstadt ist am Freitagabend ein Mann getötet worden. Einsatzkräfte der Polizei konnten noch in Tatortnähe einen Verdächtigen festnehmen, wie die Polizei mitteilte. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Zuvor hatten Zeugen gemeldet, Schüsse aus dem Internetcafe gehört zu haben. Die Beamten fanden das Opfer mit lebensgefährlichen Verletzungen vor. Alle Bemühungen der Einsatzkräfte und des eingetroffenen Notarztes zur Lebensrettung blieben ohne Erfolg. Derzeit gehen die Ermittler von einem Tötungsdelikt unter Verwendung einer Schusswaffe aus. Der Tatort ist zur Spurensicherung seit den Abendstunden noch immer abgesperrt.

Der Festgenommene wurde zur Polizeidienststelle verbracht. Weitere Angaben zum Sachverhalt bzw. zur Identität der Personen wollte die Polizei derzeit noch nicht machen. 

Der Tote soll voraussichtlich noch am Samstag obduziert werden. Der mutmaßliche Täter soll einem Haftrichter vorgeführt werden, so der Polizeisprecher. Die Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar. Weitere Details teilten die Beamten nicht mit; auch nicht das Alter von Opfer und mutmaßlichem Täter.

Mann in Regensburg erschossen - Täter und Opfer kannten sich

Erst am Donnerstag (18. Juni) ereignete sich eine weitere Bluttat in Bayern. In Regensburg wurde ein 57-jähriger Mann auf offener Straße erschossen. Nur kurze Zeit später konnte die Polizei einen Tatverdächtigen festnehmen. Zeugen hatten einen Streit zwischen den beiden Männern beobachtet und die Polizei alarmiert. Die Beamten fanden den 57-Jährigen tot auf der Straße liegend.

Noch in der Nähe des Tatortes stellten die Beamten den 55 Jahre alten Tatverdächtigen und nahmen ihn fest. Zeugen hatten den Mann beschrieben, er war laut Polizei zu Fuß unterwegs.

Die beiden Männer hätten sich schon länger gekannt, berichtete ein Polizeisprecher. Das Motiv sei im engeren, persönlichen Bereich zu suchen.

mh

Kommentare