Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wie durch ein Wunder unverletzt

Fahranfänger (19) prallt mit Audi mit 100 Sachen bei Forstinning gegen Baum

Der Motorblock wurde förmlich herausgerissen
+
Der Motorblock wurde förmlich herausgerissen

Unglaubliches Glück hatte ein 19-jähriger Audi-Fahrer am Dienstagnachmittag (24. August) bei Forstinning. Der Mann prallte mit seinem Fahrzeug ungebremst mit 100 Stundenkilometern frontal gegen einen Baum. Den schweren Unfall überstand er jedoch gänzlich unverletzt.

Forstinning - Mehrere Schutzengel hatte wohl der Fahrer eines Audis bei einem schweren Verkehrsunfall kurz vor Schwaberwegen. Der Mann war laut Informationen von vor Ort mit etwa 100 Km/h auf der Kreisstraße Richtung Osten unterwegs, als er in einer langgezogenen Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Wagen driftete nach links über die Gegenfahrbahn und prallte beim Weiler Niederried ungebremst frontal gegen einen Baum. Der Aufprall war derart heftig, dass der Motor herausgerissen wurde. Die Tachonadel blieb bei knapp 100 Km/h stehen. Das Wrack landete in einer Wiese, der Unfallfahrer stieg augenscheinlich unverletzt aus. Laut den Einsatzkräften war am Fahrer nicht eine Schramme erkennbar. Aufgrund der extremen Unfalldynamik wurde der Mann aber sicherheitshalber mit einem RTW ins Krankenhaus transportiert.

Schwerer Unfall bei Forstinning am Dienstag

Mit 100 Sachen prallte ein 19-Jähriger bei Forstinning gegen einen Baum
Mit 100 Sachen prallte ein 19-Jähriger mit seinem Audi bei Forstinning gegen einen Baum © Thomas Gaulke
Mit 100 Sachen prallte ein 19-Jähriger bei Forstinning gegen einen Baum
Mit 100 Sachen prallte ein 19-Jähriger mit seinem Audi bei Forstinning gegen einen Baum © Thomas Gaulke
Mit 100 Sachen prallte ein 19-Jähriger bei Forstinning gegen einen Baum
Mit 100 Sachen prallte ein 19-Jähriger mit seinem Audi bei Forstinning gegen einen Baum © Thomas Gaulke
Mit 100 Sachen prallte ein 19-Jähriger bei Forstinning gegen einen Baum
Mit 100 Sachen prallte ein 19-Jähriger mit seinem Audi bei Forstinning gegen einen Baum © Thomas Gaulke
Mit 100 Sachen prallte ein 19-Jähriger bei Forstinning gegen einen Baum
Mit 100 Sachen prallte ein 19-Jähriger mit seinem Audi bei Forstinning gegen einen Baum © Thomas Gaulke

Pressemitteilung im Wortlaut

Am Dienstagnachmittag (24. August) gegen 15.15 Uhr kam es kurz vor Neuried bei Forstinning auf der zu einem folgenschweren Unfall. Ein 19-Jähriger Audi-Fahrer aus Forstinning kam aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und wurde mit seinem Fahrzeug in das angrenzende Feld geschleudert. Dabei wurde der Audi an der Frontseite massiv beschädigt und der gesamte Motorblock aus dem Pkw gerissen. Wie durch ein Wunder konnte der junge Mann unverletzt aus seinem Fahrzeug steigen, kam aber trotzdem zur weiteren Beobachtung ins Krankenhaus Ebersberg. Der Glücksbringer an seinem Schlüsselbund war wohl sein Schutzengel.

Wegen der Unfallaufnahme, der Straßensäuberung und der Abschleppung des Pkws musste die Ortsverbindungsstraße zwischen Anzing und Forstinning für längere Zeit komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehren Anzing und Forstinning sowie die Polizei geregelt.

Der Gesamtschaden an dem Audi, dem Baum und dem angrenzenden Feld beläuft sich auf etwa 30.000 Euro.

Pressemitteilung Polizei Poing

nt / Gaulke

Kommentare