Er überhörte Brandmelder und Feuerwehr 

Mann schiebt Essen in den Ofen - und schläft ein

Weder Brandmelder noch das Klopfen der Feuerwehr haben einen Mann aus dem oberfränkischen Forchheim aus seinem Tiefschlaf reißen können: Sein Essen im Ofen war da schon lange verbrannt.

Forchheim - Das Essen des 62-Jährigen war im Backofen verbrannt, die Wohnung füllte sich mit Rauch, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ein Nachbar alarmierte am Samstagabend die Feuerwehr, die die Wohnungstür aufbrach und den Mann erst aufwecken musste, wie es weiter hieß. Der Backofen war zwar schnell ausgestellt. Doch jetzt erwartet den 62-Jährigen zusätzlich zum Schaden in seiner Wohnung noch ein juristisches Nachspiel: Es droht ein Ordnungswidrigkeitsverfahren, da er seiner „Beaufsichtigungspflicht des Backofens“ nicht nachgekommen war, wie es hieß.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser