Mann soll Feuer in Wohnheim gelegt haben

Straubing - Wegen Brandstiftung in einem Mehrgenerationenhaus in Straubing ist Haftbefehl gegen einen 32-jährigen Mann beantragt worden.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, schweigt er bisher zu den Vorwürfen. Bei dem Feuer wurden am Dienstag 14 Menschen verletzt. 30 Bewohner wurden aus dem vierstöckigen Gebäude gerettet. Der Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Das Feuer verwüstete fast das gesamte Kellergeschoss. Der den Beamten bereits wegen zahlreicher Drogen- und Eigentumsdelikte bekannte Mann war noch am Brandort festgenommen worden.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser