Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Über zehn Streifen im Einsatz

Mann stürmt Münchner Supermarkt mit Schwert - vier Polizisten bei Festnahme verletzt

Zu einem kuriosen Vorfall kam es am Mittwochmittag (28. Dezember) in einem Supermarkt in der Blumenau in München. Ein Mann versuchte, mit einem Schwert bewaffnet, Lebensmittel zu stehlen.

 München - Über zehn Streifen der Münchner Polizei eilten gegen 13.15 Uhr zu einem Supermarkt in der Blumenau, nachdem ein Zeuge den Notruf betätigt hatte. Grund dafür war ein mit einem Schwert, beziehungsweise einer langen Klinge, bewaffneter Mann, der dort versuchte, Lebensmittel zu entwenden.

Bei der Festnahme des Mannes mit dem schwertähnlichen Gegenstand in München sind vier Polizisten leicht verletzt worden. Die Beamten hätten Schürfwunden und Prellungen bei dem Gerangel erlitten, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Die Waffe mit langer Klinge habe der Verdächtige am Mittwoch für seine Gegenwehr gegenüber den Beamten aber nicht benutzt.

Der 32-Jährige wurde demnach wegen seines psychisch auffälligen Verhaltens in ein Krankenhaus gebracht. Seine Waffe und die gestohlenen Lebensmittel stellte die Polizei sicher. Gegen den Mann wird nun wegen des Angriffs auf Polizisten und bewaffneten Diebstahls ermittelt.

nt/dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Lino Mirgeler

Kommentare