Mann will Drogen in Innenstadt verkaufen - Festnahme

Regensburg - 12000 Euro waren die Drogen wert, die ein 33-Jähriger in der Regensburger Innenstadt verkaufen wollte. Die Polizei schnappte zu - und kassierte noch einen zweiten mutmaßlichen Drogenhändler ein.

Zwei mutmaßliche Drogenhändler sind der Polizei in Regensburg ins Netz gegangen. Gegen die 33 und 29 Jahre alten Männer erging Haftbefehl, wie das Landeskriminalamt in München am Dienstag mitteilte. Der 33-Jährige wurde festgenommen, als er gerade in der Innenstadt 200 Gramm Metamfetamin - auch bekannt als Crystal Speed - für 12 000 Euro verkaufen wollte. Da der Verdacht bestand, dass der Mann bewaffnet ist, wurde zur Festnahme ein Sondereinsatzkommando angefordert. Das Rauschgift soll er kurz zuvor von dem jüngeren Mann übernommen haben, der im Landkreis Cham nahe der tschechischen Grenze wohnt. Dieser wurde ebenfalls in Regensburg festgenommen. Woher das Rauschgift stammt, war zunächst nicht bekannt. Die Ermittler vermuten, dass es in Tschechien gekauft wurde.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser