Mann würgt Frau und lässt sich zum Knast chauffieren 

Obernburg/Würzburg - Erst hat er seine Frau fast umgebracht, dann ließ er sich freiwillig zum Gefängnis chauffieren:

Im Streit hatte der 32-jährige Mann im unterfränkischen Obernburg seine von ihm getrenntlebende Ehefrau bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt. Das Opfer überlebte schwer verletzt. Nach der Tat nahm sich der Mann ein Taxi und ließ sich zur Aschaffenburger Justizvollzugsanstalt (JVA) fahren, klingelte und berichtete den Beamten von der Attacke.

Der Mann war nach Angaben der Würzburger Polizei vom Sonntag offensichtlich während eines Gesprächs über die Trennung ausgerastet, hatte seine Ehefrau in ihrer Wohnung angegriffen und gewürgt. Als diese sich nicht mehr rührte, rief der Mann am Samstagabend selbst Polizei und Rettungsdienst und flüchtete.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser