Qualm im Schulbus: Kinder verletzt

Markt Einersheim - Weil die Standheizung im Schulbus qualmte, erlitten 21 Kinder leichte Rauchverletzungen. Zwölf von ihnen mussten ins Krankenhaus.

21 Kinder haben in Markt Einersheim (Landkreis Kitzingen) wegen einer qualmenden Standheizung in einem Schulbus leichte Rauchverletzungen erlitten. Zwölf von ihnen wurden nach Angaben der Polizei zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.

Die Standheizung hatte am Freitagmorgen kurz vor 8 Uhr in dem mit 50 Kindern besetzten Schulbus zu qualmen begonnen. Die Kinder klagten anschließend in der Schule über Atemwegsprobleme, Schwindel und Übelkeit. Die Schulleitung alarmierte den Rettungsdienst. Wie es zu der Rauchentwicklung kommen konnte, ist noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser