Auch Polizisten attackiert

Wollte er sie töten? Mann greift seine Mitbewohner mit Bratpfanne und Messer an

In einer Flüchtlingsunterkunft hat ein Bewohner zu Bratpfanne und Messer gegriffen. Er attackierte damit seine Mitbewohner. Dann rannte er auf Polizisten zu.

Marktoberdorf - Mit einer Bratpfanne hat ein Flüchtling Mitbewohner einer Unterkunft im Ostallgäu bedroht. Danach ging der 30-Jährige laut Polizei mit einem Messer auf die beiden los, die ihn in der Nacht zum Samstag zur Ruhe ermahnt hatten.

Auch einer Polizeistreife rannte der Angreifer in Marktoberdorf mit dem Messer entgegen.

Polizei ermittelt wegen versuchten Tötungsdeliktes

Die Beamten setzten Pfefferspray ein und fesselten den Somalier, bevor er in eine Klinik kam. Nach der Befragung von Zeugen ermittelt die Polizei wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Der Mann soll am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Lesen Sie auch: Geständnis von Ali B.: Er hat Susanna getötet - Familie gab Aufenthaltsort preis

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb / Jörg Carstensen

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser