Am Untersberg abgestürzt: Trauer um Georg Daxner

+

Salzburg/Marktschellenberg - Die Mozartstadt trauert um Winterfest-Chef Georg Daxner. Der 54-Jährige war am Sonntag tot in den Berchtesgadener Alpen aufgefunden worden.

Ein 54-Jähriger war auf dem Weg von Marktschellenberg hinauf zur Toni-Lenz-Hütte, als das Unglück geschah: Auf einem schmalen Steig verlor er den Halt und stürzte 25 Meter tief in ein Bachbett, wobei sich der Mann tödliche Verletzungen zuzog. Der Notarzt und die Bergwacht konnten nur noch seinen Tod feststellen.

Bei dem abgestürzten Bergsteiger handelt es sich um den 54-jährigen Georg Daxner, Gründer und Chef des Salzburger Winterfests. Die Mozartstadt trauert.

Verlust für das Salzburger Kulturleben

Vor 16 Jahren gründete Daxner das Salzburger Winterfest, das größte Festival für zeitgenössische Circuskunst im deutschsprachigen Raum. Die Veranstaltung wuchs heran und wurde schließlich fester Bestandteil des Salzburger Kulturlebens. In einem Nachruf würdigen die Mitarbeiter die Leitung Daxners als Chef und Mensch.

rr/bgl24

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser