Auto steht in Flammen - Fahrerin stirbt

Marktl - Tragischer Unfall am Autobahnende: Eine Frau wurde bei einem Überschlag aus ihrem Wagen geschleudert und starb, ehe ihr Wagen total ausbrannte. *NEU: Video*

Lesen Sie dazu auch:

Die Polizeimeldung

In der Nacht von Sonntag, 11.11.2012, auf Montag, 12.11.2012, gegen 1.40 Uhr, ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall am Autobahnende der A 94 in Fahrtrichtung Passau. Beim dortigen Übergang zur B12 auf Höhe Marktl fuhr eine 45-jährige Frau aus Burghausen mit ihrem Pkw an der Stelle, wo die Fahrbahn von zwei auf einen Fahrstreifen verengt wird, zunächst mehrere Warnbaken um und kam nach Polizeiangaben anschließend vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit und regennasser Fahrbahn von der Straße ab. Sie fuhr ungebremst etwa 50 Meter an einer Böschung entlang, an deren Ende sich der Pkw insgesamt dreimal überschlug und die Frau, die laut Polizei nicht angegurtet war, aus ihrem Fahrzeug geschleudert wurde.

Tödlicher Unfall auf A94

Die Frau war sofort tot. Das Auto kippte um, fing Feuer und brannte letztlich völlig aus. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren im Großeinsatz. Die A94 war in Fahrtrichtung Passau für ca. zwei Stunden total gesperrt. Der Sachschaden am Auto wird auf 15.000 Euro geschätzt.

PP Obb. Einsatzzentrale / VPI Traunstein / redis24

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © Jakob Untersteger / TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser