Bei Massing im niederbayerischen Landkreis Rottal-Inn

Auto kracht frontal in Lkw: Fahrer sofort tot

  • schließen

Massing - Am Montag ereignete sich gegen 14.20 Uhr auf der Bundesstraße 388, Höhe der Ortschaft Morolding, Massing, ein tödlicher Verkehrsunfall.

UPDATE, Dienstag 6 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 25-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Wurmannsquick mit seinem Auto die besagte Straße von Gangkofen her kommend in Richtung Eggenfelden. 

Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam er auf Höhe der Ortschaft Morolding mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Lkw (Sattelzugmaschine samt Auflieger) zusammen. Durch den Aufprall wurde der Autofahrer sofort getötet. Der Lkw-Fahrer wurde durch den Rettungsdienst leichtverletzt in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. 

Sowohl am Auto, als auch an der Sattelzugmaschine, entstand Totalschaden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 85.000 Euro. Zum Zwecke der Bergungsarbeiten und der polizeilichen Ermittlungen ist die B388 bis auf Weiteres gesperrt. Der Verkehr wird weiträumig umgeleitet. Vor Ort und für die Umleitungsmaßnahmen waren die Feuerwehren Wolfsegg, Massing, Gangkofen, Eggenfelden, Staudach, Malling und Panzing eingesetzt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Eggenfelden

Anmerkung der Redaktion: Der Verunglückte war nicht, wie zuerst angenommen, aus Rott am Inn, sondern aus dem Landkreis Rottal-Inn.

Update, 17.15 Uhr: Verunglückter kam aus Rott am Inn

Neuesten Informationen der Polizeiinspektion Eggenfelden zufolge, war der Tote in Rott am Inn wohnhaft. Der junge Mann soll von links auf die B388 abgebogen sein und dabei frontal mit einem Lkw zusammengestoßen sein. 

Erstmeldung: 

Wie in einer Vorausmeldung des Polizeipräsidiums Niederbayern bekannt gegeben wurde, kam es am Montag gegen 14.23 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B388 Höhe Geratsdorf, bei dem ein Fahrer getötet wurde. 

Auf Anfrage von Innsalzach24.de konnte die Polizeiinspektion Eggenfelden noch keine weiteren Informationen herausgeben. Es kann zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Ein ausführlicher Pressebericht folgt.

Rubriklistenbild: © Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser