So viel Export  gab es seit 1997 nicht mehr

Prost! Bayerns Brauer verkaufen mehr Bier

+

München - Fußball-WM und milder Winter: Das macht Durst - zur Freude der bayerischen Brauereien. 2014 wurde so viel Bier abgesetzt wie seit 1997 nicht mehr.

Die bayerischen Brauer haben dank Fußball-WM und einem milden Winter im vergangenen Jahr soviel Bier abgesetzt wie seit 1997 nicht mehr. Zwar legte auch der Export weiter zu, der Anteil der Ausfuhren blieb aber angesichts des dicken Plus im Inland konstant, wie der bayerische Brauerbund am Donnerstag in München mitteilte. Verbandspräsident Friedrich Düll warnte allerdings davor, in den Zahlen eine Trendwende auf dem Biermarkt zu sehen.

Ein Teil des Zuwachses gehe auf das Konto von Sondereinflüssen, „die sich nicht nach Belieben reproduzieren lassen“, sagte Düll. Insgesamt setzten die Brauer im Freistaat 2014 gut 23 Millionen Hektoliter ab. Nach einem Tiefpunkt 2010 steigt der Bierabsatz in Bayern seit nun vier Jahren in Folge.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser