Mehr als 900 Reiter bei Kötztinger Pfingstritt

+
Mehr als 900 Reiter absolvierten die sieben Kilometer langen Wallfahrt

Bad Kötzting - Zur größten Reiterprozessionen Europas im oberpfälzischen Bad Kötzting sind über 900 Wallfahrer auf Pferde gestiegen. Mit dem Akt gedenkt man einer Legende, die im Jahr 1412 stattgefunden haben soll.

Zur größten Reiterprozessionen Europas sind mehr als 900 Wallfahrer am Pfingstmontag im oberpfälzischen Bad Kötzting aufs Pferd gestiegen. Unter den Gläubigen war auch in diesem Jahr der Regensburger Bischof Gerhard Ludwig Müller. Der Kötztinger Pfingstritt fand in diesem Jahr zum 599. Mal statt. Die Wallfahrt führt von Kötzting zur Kirche im sieben Kilometer entfernten Steinbühl. Der Legende nach wollte im Jahr 1412 ein Priester einem Sterbenden die Sakramente nach Steinbühl bringen. Da Räuber am Wege lauerten, schützten ihn mutige Burschen. Nach der glücklichen Rückkehr gelobten die Männer, den Ritt jährlich zu wiederholen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser