Asylbewerberzentrum in Manching

Mehr Sicherheitskräfte für Flüchtlingszentrum - Das ist der Grund

+
Das Flüchtlingszentrum in Manching von außen. 

Im Manchinger Flüchtlingszentrum wächst die Anzahl der Sicherheitsmitarbeiter weiter. Damit wird auf eine Entwicklung reagiert. 

München - Nach mehreren Zwischenfällen im zentralen Asylbewerberzentrum im oberbayerischen Manching, stockt das bayerische Innenministerium die Zahl der Sicherheitsmitarbeiter erneut auf. Tagsüber sollen 18, nachts elf Mitarbeiter mehr als bisher in dem Aufnahmezentrum bei Ingolstadt eingesetzt werden, teilte das Ministerium am Mittwoch mit.

Blick auf die Ankunfts- und Rückführungseinrichtung für Asylbewerber aus Balkan-Länder, aufgenommen in Manching. 

Bereits Ende 2017 war die Zahl der dort eingesetzten Polizisten und Sicherheitsmitarbeiter erhöht worden. Mit der erneuten Steigerung wolle man ein deutliches Zeichen gegen Fehlverhalten einzelner Bewohner setzen, hieß es.

Der bayerische Flüchtlingsrat kritisiert die Einrichtung und wollte am Mittwoch in Ingolstadt dagegen demonstrieren.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser