+++ Eilmeldung +++

Große Trauer

Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Motorrad- und Kutschenunfall

Mehrere Tote bei Unfällen auf Bayerns Straßen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Bei Unfällen auf Bayerns Straßen sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern ist auch ein Kutscher, der in Schwaben bei einem Sturz von seinem Gefährt tödlich verletzt wurde. Der tragische Unfall passierte auf dem Heimweg von einer Hochzeit.

Mehrere Menschen sind bei Unfällen auf den Straßen und Autobahnen im Freistaat ums Leben gekommen. Am frühen Samstag wurde auf der Autobahn 93 in der Oberpfalz ein Fußgänger von einem Auto getötet. Aus zunächst ungeklärter Ursache war der 38-Jährige bei Neustadt an der Waldnaab auf der rechten Spur der Autobahn unterwegs gewesen. Schließlich erfasste das Auto den Mann, der noch an der Unfallstelle starb.

Bereits am Freitagabend wurde in Rieden am Forggensee im Allgäu ein Motorradfahrer bei einem Unfall getötet. Eine 31 Jahre alte Frau hatte den Biker mit ihrem Wohnmobil beim Abbiegen erfasst, wie die Polizei mitteilte. Der 26-Jährige wurde in das Fahrzeug geschleudert und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Die Fahrerin des Wohnmobils erlitt einen Schock.

Ebenfalls bereits am Freitagabend kam in Merching (Landkreis Aichach-Friedberg) ein Kutscher bei einem tragischen Unfall nach einer Hochzeit ums Leben. Der 74-Jährige hatte nach Angaben der Polizei zunächst das Hochzeitspaar transportiert. Als der Mann dann auf dem Heimweg war, touchierte ein Rad der Kutsche einen Bordstein. Der 74-Jährige verlor das Gleichgewicht und stürzte vom Kutschbock. Er starb wenig später in einem Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser