Unglück bei Mehring

Tödlicher Forstunfall: 71-Jähriger stirbt 

+
Tödlicher Arbeitsunfall am Montagnachmittag bei Mehring. 
  • schließen
  • Katja Schlenker
    Katja Schlenker
    schließen

Mehring - Zu einem tragischen Arbeitsunfall kam es am Montag in einem Waldstück bei Mehring. Bei Aufräumarbeiten nach dem schweren Sturm wurde ein 71-jähriger Mann schwer verletzt und verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus. 

UPDATE, 12.15 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich der 71-jährige Verunfallte zusammen mit seinem Sohn bei Baumfällarbeiten in einem Waldgebiet bei Mehring. Gegen 14.40 Uhr durchtrennte der Vater einen umgefallenen Baumstamm, welcher plötzlich auseinanderbrach

Hierdurch richtete sich der Wurzelstock wieder auf und verletzte den 71-Jährigen lebensgefährlich. Unter sofort eingeleiteten Erste-Hilfe-Maßnahmen wurde der Arbeiter mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht, verstarb jedoch kurze Zeit später an seinen schweren Verletzungen

Zur vollständigen Klärung des Arbeitsunfalles führten Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Traunstein vor Ort erste Ermittlungen durch.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Christoph 14 bei Mehring im Einsatz 

Update, Dienstag, 9 Uhr: Mann verstorben

Der Waldarbeiter, der am Montagnachmittag von einem umstürzenden Baum schwer verletzt worden ist, hat den Unfall nicht überlebt.

Wie die Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd bestätigt ist der 71-Jährige an seinen Verletzungen verstorben. Weitere Informationen zu dem Fall sollen im Laufe des Tages bekannt gegeben werden.

UPDATE 16.20 Uhr: Schwerste Verletzungen am ganzen Körper

Ein Waldarbeiter war gegen 14.45 Uhr gerade an einem steilen Hang nahe Hintermehring mit Arbeiten beschäftigt, als ihn plötzlich ein Baum unter sich begrub. 

Der Arbeiter musste von Feuerwehr und Rettungsdienst aus dem Waldstück befreit werden. Er erlitt schwerste Verletzungen am ganzen Körper. 

Neben Feuerwehr und Rettungsdienst waren auch Unterstützungskräfte der Kreisbrandinspektion, der Einsatzleiter Rettungsdienst und der Rettungshubschrauber Christoph 14 aus Traunstein im Einsatz.

Erstmeldung um 15.10 Uhr:

Nach ersten Informationen von der Unfallstelle soll ein Waldarbeiter unter einen Baum geraten sein. Der Mann soll sich dabei schwerste Verletzungen zugezogen haben, berichtet die Agentur TimeBreak21. 

Der Rettungseinsatz am Waldstück bei Mehring. 

Der Rettungseinsatz läuft in der Nähe der St2356, auch ein Rettungshubschrauber landete mittlerweile dort, um den Verletzten schnellstmöglich abzutransportieren. Die Polizei ist ebenfalls zur Untersuchung der Hintergründe vor Ort. 

Auch am Samstag ein schlimmer Forstunfall

Bereits am Samstag kam es im Landkreis Altötting zu einem schweren Forstunfall. Bei Haiming stürzte ein Baum auf einen 41-Jährigen. Dieser wollte mit seinem Vater Bäume fällen, die durch den Sturm entwurzelt wurden. Der Mann musste ebenfalls mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum gebracht werden. 

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser