Schleuser müssen in den Knast

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Unter ähnlichen Bedingungen brachten die verurteilten Schleuser illegal Ausländer von Afghanistan bis nach Norwegen.

Traunstein/Rosenheim - Unter unwürdigen Bedingungen haben zwei Schleuser Ausländer illegal von Afghanistan bis nach Norwegen gebracht. Nun verurteilte sie das Landgericht Traunstein zu Haftstrafen.

Zwei Schleuser sind am Landgericht Traunstein zu mehreren Jahren Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt worden. Wie ein Sprecher der Bundespolizei in Rosenheim am Freitag mitteilte, müssen ein 27-Jähriger für drei Jahre und ein 26-Jähriger nach dem bereits am Montag verkündeten Urteil für drei Jahre und drei Monate ins Gefängnis.

Die beiden Männer gehörten zu einer Schleuserbande und brachten in über 20 Fällen Ausländer illegal über Ländergrenzen von Afghanistan bis nach Norwegen.

Ausgangspunkt für die Ermittlungen der Bundespolizei war die Festnahme der beiden Männer im November vergangenen Jahres. Als die Beamten sie auf der Autobahn 8 bei Raubling aufgriffen, fanden sie dreizehn geschleuste Menschen in den beiden Autos des Duos, darunter zwölf Minderjährige. Fünf der jungen Afghanen waren unter unwürdigen Bedingungen in den hinteren Ladräumen der Autos untergebracht. Die Bundespolizei in Rosenheim ermittelte in enger Zusammenarbeit mit den dänischen und norwegischen Behörden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser