Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kurioser Polizeieinsatz in Meitingen

Autofahrer will Unfall mit fünf Euro „begleichen“ - darum kam er anschließend in Polizeiarrest

Polizist mit Handschellen
+
Symbolbild

Um einen Unfall zu „begleichen“, hat ein Mann (26) einem Autofahrer fünf Euro mit den Worten „Das passt schon“ vor die Füße geworfen. Der tatsächliche Schaden belaufe sich auf 750 Euro, teilte die Polizei am Samstag mit.

Augsburg - Der 26-Jährige fuhr demnach mit seinem Wagen am Freitagabend dicht auf das Auto des 43-Jährigen auf und kam an dessen Stoßstange. Als der 43-Jährige in der Nähe von Meitingen bei Augsburg stoppte und den 26-Jährigen auf den Zusammenstoß aufmerksam machte, warf dieser ihm das Geld entgegen und fuhr davon. 

Der 26-Jährige konnte durch eine Fahndung ausfindig gemacht werden. Bei dem Mann wurde bei einem Alkoholtest ein Promille-Wert von 2,6 festgestellt. Die Polizei nahm ihn für eine zusätzliche Blutprobe mit auf die Wache. Dort begann er zu randalieren und beleidigte die Beamten. Seinen Rausch schlief er anschließend in Polizeiarrest aus. Den 26-Jährigen erwarten nun mehrere Anzeigen.

mh/dpa

Kommentare